Pioppi

Pioppi, rund 994 nach Christus gebaut, hat seinen von den vielen Pappeln die an Ort und Stelle waren. Pioppi ist Teil des Nationalparks Cilento und Vallo di Diano in der Provinz Salerno.

Pioppi ist auf Monte Stellas Abhang und es spiegelt sich auf dem legendären Meer von Enea und Odysseus, gegenüber hat es das Kap von Capo Palinuro (Eneas Führer) von dem es 18 Meilen entfernt ist, und die Überreste vom alten Elea (heute heißt es “Velia”) sind nur 4 Meilen von Pioppi entfernt; Elea ist für seine philosophische Schule berühmt, die ist Eleatica genommt und von Parmenide gegründet wurde. “Velia” ist nur 4 Meile von Pioppi entfernt.

Pioppi ist einer der beliebten Badeorte des Cilento geworden, wegen des Meers und der schönen Küste. Pioppi ist seit der Gründung dieser Auszeichnung “Bandiera Blu” und wurde auch mit der berühmten Auszeichnung “Cinque Vele” geehrt . Das Meer ist klar, es gibt keine Verschmutzung und das Wasser hat die Farbe des Himmels In der Ferne sind die üppigen Hügel des Mittelmeerraum, die mit jahrundertealten Olivenbäumen verhüllen sind.

Pioppi ist ein beeindruckendes Gebiet durch die geographische Lage, die natürlichen Prachten und die historischen und Volkstraditionen, die hier mit besonderer Aufmerksamkeit bewahrt werden.

Im Westen von Pioppi, an der Mündung des Flusses Mortella, ist Porto del Fico, ein alter griechisch-römischer Hafen, der von Historikern als der sicherste Hafen der Mittelmeers bezeichnet wird.

Flussaufwärts am Mortella zwischen zwei Reihen von Schilf, vorbei unter den Bögen der “Ponte Rosso” (Roten Brücke), kommt man zu dem alten Rad der Mühle: an dieser Stelle den gabelt sich hier und bildet zwei Talebenen bis zum Fuß der Monte Stella; es ist durch die unberührte Natur und die Ruhe ein idealer Ort für Naturaliebhaber und Wanderer.

Pioppis Strandpromenade wurde im siebzenhten Jahhrhundert von Schloss Vinciprova beherrscht. In dem Schloss gibt es das Museum des Meeres und das Lebens Museum der Mediterran-Diät, das Ancel Keys gewidmet ist.
Ancel Keys ist der Gründer der Mediterran-Diät. Er hat sie entdeckt und studiert in seinen 40 Jahren Aufenthalt in Pioppi von 1962 bis 2000. Die Mediterran Diät ist am 16.November 2010 von der UNESCO in Nairobi Kenia als mmaterielles Vermögen der Menschheit anerkannt worden.

Lage